So war’s – Vizthink Rhein-Main #10 „Jubiläum mit viel Spaß und Procreate“ mit Thorsten Ohler

Das zehnte Treffen schon! Uns kommt es erst wie gestern vor, als wir im Mai 2019 zum ersten Treffen eingeladen hatten. Umso schöner mit neuen und bekannten Gesichtern unser Jubiläum am 3. Dezember feiern zu können.

Die Taschentücher wurden gezückt, als Katherina zunächst einen Blick zurück warf auf die vergangen Meetups, auf unsere Gäste und Themen. Was haben wir nicht alles schon gemeinsam erlebt: Zusammen gespielt, Lebensläufe visualisiert oder den Perfektionismus bekämpft.

Vizthink Rhein-Main Jubiläum
Unsere zehn Meetups auf einen Blick.

Damit es nicht zu sentimental wurde, warfen wir den Blick auch nach vorn: Silke wird das Rhein-Main-Team ab sofort als Orga-Mitglied unterstützen.

Doch dann ging es ab an die Stifte! Nach einem „Graphic Jam“, bei dem wir vier Begriffe innerhalb von je 45 Sekunden zeichneten, teilte sich das Meetup in zwei Gruppen: Die Gäste ohne iPad trafen sich mit Markus in einem Breakout zu gemeinsamen „Kritzelspielen“, während Thorsten Ohler aka chartflipper zu einem wahren Procreate-Feuerwerk ansetzte.

Er brachte uns vor allem das Thema Masken näher. Hä, Masken? Klar, die nutzen wir derzeit alle beim Einkaufen und Bahnfahren, doch wie können sie uns beim Arbeiten mit Procreate auf dem iPad helfen?
Thorsten dazu: Masken sorgen dafür, dass nur dort Farbe hinkommt, wo sie auch benötigt wird.
Und so zeigte er uns die unterschiedlichen Masken in Procreate: Alphasperre, Clipping-Maske und Ebenenmaske (Maskieren). Welche Maske dient wozu? Was lässt sich mit welcher erreichen? Wie funktionieren die unterschiedlichen Masken?
Mithilfe der Alphasperre lässt sich zum Beispiel schnell ein Schlagschatten von Letterings erstellen: Dazu die Ebene mit dem Lettering duplizieren, bei dieser Ebene die Alphasperre aktivieren, mit einem breiten Stift in die gewünschte Farbe umfärben und leicht versetzt hinter dem Lettering platzieren.

Egal ob Procreate-Anfänger oder -Profi: Am Ende des Abends waren wir alle schlauer. Mit anschaulichen Beispielen vom Kuchenverzieren bis zu Gardinenkleidern für Affen schaffte Thorsten es, uns für digitale Masken zu begeistern.
Wer das Meetup verpasst hat und trotzdem die Masken-Tipps von Thorsten erhalten möchte, schaut am besten auf seinem Blog vorbei, wo er alle Maskentypen noch einmal kurzweilig erläutert.

Thorsten findet ihr als Chartflipper auf facebook, twitter, und Instagram.

Mit diesem letzten Meetup in 2020 bedanken wir uns ganz herzlich für eure Treue und Leidenschaft fürs Visuelle – ihr seid eine ständige Inspiration für uns, DANKE! Weiter geht’s aller Voraussicht nach im Januar: Der Termin wird wie immer über Instagram, Meetup und hier auf vizthink.de bekannt gegeben.

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close