Vizthink #22 Berlin – Styles

Sie haben keine ausreichenden Rechte um diese Daten ansehen zu können.Sie haben keine ausreichenden Rechte um diese Daten ansehen zu können.

vizthink Berlin 22 Styles

Immer wieder werden wir als Graphic Recorder, Visual Facilitators und angrenzenden Beruf(ung)en auf unsere verschiedenen Stile angesprochen. Klar ist, es gibt unzählige Stile und man kann nicht wirklich darüber streiten. Oder etwa doch??

Welche Erfahrungen und Rückmeldungen machen wir mit unseren Stilen? Wo kommen wir damit an, wo passen wir hin (und wo auch nicht)? Was macht einen eigenen Stil überhaupt aus? Wer hat ihn, wer sucht ihn noch?

Manchmal sind es nur Details wie eine Lieblingsfarbe, bestimmte Formen in der Symbolsprache oder ein immer wiederkehrendes Muster in der Komposition, die einen Stil vom anderen total unterschiedlich wirken lassen. Aber wie gehen wir da eigentlich vor? Ist der Stil abhängig von der Person und ihrem Geschmack, ihrer Fähigkeit, ihrem Talent? Oder ändert sich der Stil mit der Thematik, dem Kunden, der Art des Auftrags? Kommt der Stil zu uns oder finden wir ihn?

Um uns diesen und ähnlichen Fragen anzunähern, drehen wir einfach mal ein paar Visualisierungsrunden zusammen. Wir einigen uns auf einen Begriff, hören gemeinsam einen kurzen Text, visualisieren allein, in Paaren und/oder Kleingruppen und tauschen uns hinterher dazu aus. Was ist passiert? Was macht den Unterschied, der den Unterschied macht?

Aber ist das alles?? Nein, natürlich nicht. Denn schon wieder ein Mal sind wir Gast bei einem, wie wir finden, regelrecht aufregenden Unternehmen: bene Berlin hostet uns im Showroom im Bikini, wo wir dann auch gleich die digitale Idea Wall ausprobieren dürfen für unsere visuellen Stil-Experimente. Ich kann euch nur sagen, dass ist ober cool, denn ich durfte auf dieser Wall schon eine Veranstaltung recorden und es hat gerockt!

Also, wir freuen uns auf einen Abend a la „Show & Tell“ mit uns allen als Experten in unserer ganz ur-eigenen Art an Visualisierungen heranzugehen – digital und analog!

 

 

 

Wann:
Mittwoch, 7. Juni 2017, 19-21:30 Uhr

Wo:
Bene im Bikini Berlin, 2. OG
Budapesterstr. 38-50
10787 Berlin
www.bene.berlin
Google Maps

Um Anmeldung wird ausdrücklich gebeten:

    Wie hast Du vom Vizthink-Meetup erfahren?

    Was ist Dein Beruf?

    Meine Anmeldung darf für alle sichtbar sein: (Vorname, Name und Beruf)

    By using this form you agree with the storage and handling of your data by this website.

    Anmeldungen bisher
    Sichtbare Anmeldungen:

    Veröffentlicht von

    www.wiebkekoch.de

    So um 2010 herum habe ich in meiner Arbeit als Facilitator, Trainer und Coach das Medium Bilder entdeckt. Das Sprichwort "Ein Bild sagt mehr als 1000 Worte" hat sich nämlich das eine oder andere Mal als so essentiell erwiesen, dass ich beschloss, dem nachzugehen. Seitdem bilde ich mich regelmäßig weiter im Bereich Illustration, Graphic Recording und Visual Facilitation. Oft muss ich dabei über mich und meine alten Glaubenssätze hinauswachsen, denn trotz oder gerade wegen des Aufwachsens in einem sehr künstlerisch geprägten Umfeld war ich der festen Überzeugung malen könnte ich nicht, und würde es auch nie lernen. Doch die gute Nachricht ist: Visualisieren ist erlernbar und Übung macht den Meister. Und ich bin das beste Beispiel dafür! Seit 2013 werde ich immer häufiger genau dafür gebucht, bezahlt und sehr gewertschätzt für den Unterschied, den meine Visualisierungen machen. Visuelle Tools machen Lust auf mehr und sind eine wertvolle Möglichkeit, um schneller, leichter und mit mehr Spaß an den Kern unseres Anliegens zu kommen. Joy @Work!

    Posting....

    By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

    The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

    Close