So war’s: Wahnsinns-vizthink Rhein-Main #08 – auf der UNperfekten Welle

WAHNSINN! Besser kann man unser Wahnsinns-vizthink mit Katrin Mäntele aka @kleinerW4hnsinn nicht zusammenfassen! Wir hatten in diesem dritten online-vizthink Rhein-Main Katrin Mäntele (übrigens zusammen mit Heike Haas im Münchner vizthink-Orgateam) eingeladen, um ihren Blick auf den PERFEKTIONISMUS – bzw. ihre visuellen Strategien gegen denselben zu erfahren.

Nach einem kurzen Warm-up erwartete uns nichts weniger als die „PERFEKTE PRÄSENTATION“! Katrin zeigte uns ihre visuelle Vergangenheit mit Fundstücken vom Dachboden und Anekdoten aus dem Leben (wie kam es zum Alias „Kleiner Wahnsinn“? Und wie kam es dazu, dass sie Mike Rohde kennenlernte?) und fragte: Sind wir nicht alle ein bisschen gefangen im Perfektionismus-Hamsterrad? … oder denkt ihr bei diesen Aussagen (wie immer zauberhaft illustriert vom kleinen Wahnsinn) nicht: „Story of my life!“?

  • Ich bin noch nicht soweit
  • Aber andere können das besser!
  • Fehler bei anderen kein Problem! – bei mir setze ich aber den höchsten Maßstab an!
  • Das hätte ich besser machen können
  • Nur noch diese eine kleine Sache!
  • Es ist wichtig bei allem möglichst kompetent zu sein!
  • Und was, wenn es die falsche Entscheidung ist?
  • Aber es könnte doch schiefgehen!
  • Bin ich schon gut genug?
  • Da kann (sollte) man (also ich) noch was verbessern!
  • Ich versuche immer mein Bestes zu geben!
  • Ich kriege auch echt nichts gebacken!

Wäre es nicht für uns alle leichter, wenn wir eher so denken würden?

  • Ich mach das einfach!
  • Aber es könnte doch gut werden
  • Ich lass‘ das jetzt so!
  • Aus dem Fehler mache ich was Neues!
  • Ich freu‘ mich auf neues und unerwartetes!
  • Fehler? Fehler! Fehlerkultur.
  • Ich kann das!
  • Das ist super, genauso wie es ist.
  • Wow! Ich habe mich toll entwickelt!
  • Ich muss nicht alles wissen oder können!
  • Ich gehe meinen eigenen Weg.

Folgende Strategien schlägt Katrin vor, um vom ersten Bild zum zweiten zu gelangen:

WENIGER IST MEHR
VERGLEICHE DICH MIT DIR SELBST
HOL‘ DIR FEEDBACK

Tja – leichter gesagt als getan… und genau DARUM nutzen wir im nächsten Schritt Breakout-Sessions, um uns in kleinen Gruppen auf die Perfektionismus-Gruppentherapie vorzubereiten. In der ersten Runde lernten wir uns kennen und vor allem tauschten wir viele Perfektionismus-Geschichten aus… denn im nächsten Breakout ging es darum, wahnsinnig unperfekte Produkte zu erschaffen!

Die Regeln: Jeder Teilnehmer Gruppe hat eine Spalte und es gibt 3 Zeilen. In der ersten Runde malt jeder in seine erste Zeile in seiner Spalte einen Gegenstand in seinem Blickfeld (2 Minuten Zeit). Dann rutscht jeder eine Spalte weiter nach rechts und eine Zeile weiter nach unten, um einen neuen Gegenstand in das Feld zu zeichnen (wieder 2 Minuten Zeit – und die braucht man auch, wenn man ohne Maus arbeitet 😊). Nun die spannendste Runde: Jeder rutscht erneut in eine neue Spalte und die dritte Zeile, um aus den zwei Gegenständen, die die Person in den beiden Zeilen ihrer jetzigen Spalte findet, ein neues Produkt zu schaffen! Wieder 2 Minuten Zeit. Bonuspunkte gibt es für die, die ihren Produkten noch einen Namen geben 😊

Tja… visuelles Arbeiten, gerade unter unperfekten (oder realistischen?:)) Bedingungen (wie etwa: wenig Zeit und neues ungewohntes Tool) erfordert Mut und produziert manchmal einfach so unperfekte Sketches, dass die BESTEN Ideen herauskommen! Aber seht selbst, hier ein Paar Highlights aus den Ergebnissen der Gruppen in Miro:

Wir, das Team aus Rhein-Main, möchte sich für den phantastischen Gastauftritt bedanken!!! Wir sind noch ganz inspiriert von dem wahnsinns-Input, den perfekten Produkten und den besten Gästen an diesem rundum wundervollen Abend.

Katrin findet ihr auf InstagramTwitter,facebookLinkedInund auf https://www.kleiner-wahnsinn.com/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

4 + 6 =

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close