Die re:publica und Vizthink

re:publica TENNur noch wenige Tage und wir haben Mai. Und im Mai findet seit nunmehr zehn Jahren in Berlin die re:publica statt. Falls jemand die re:publica (noch) nicht kennen sollte, es ist

„EUROPE’S MOST EXCITING CONFERENCE ON INTERNET AND SOCIETY“.

Bereits vor im Jahr 2013 haben wir dort einen 60-Minütigen Workshop mit dem Titel „Sketchnotes für Einsteiger“ angeboten.
Ehrlich gesagt waren wir etwas überrascht über den großen Zuspruch auf einer Veranstaltung bei der sich ganz viele „Internetmenschen“ treffen.

Seitdem durften wir den Workshop wiederholt anbieten und in diesem Jahr dürfen wir zum zehnten Jubiläum sogar zwei Sessions anbieten.

Wir freuen uns wenn ihr am
Montag den 2. Mai
um 12.15 Uhr auf
Stage 4 zur Session

Sketchnotes für Einsteiger

und ebenfalls am

Montag den 2. Mai
um 17.45 Uhr auf
Stage 4 zur Session

#rpTENicons – re:publica-Geschichte zum Mitzeichnen

zu unseren Sessions kommt!

Wir möchten diese Gelegenheit auch schon einmal nutzen um uns bei Neuland und dem mitp Verlag für die langjährige Unterstützung und Kooperation zu bedanken.
Wenn ihr bei der re:publica seid und irgendwie mit visuellem Denken beschäftigt seid quatscht uns an und lasst uns plaudern.
Links zu euren Sketchnotes könnt ihr gerne hier als Kommentar posten!

 

Dokumentation der Session „Sketchnotes für Einsteiger“

 

#rpTEN #sketchnotes from Ralf Appelt

barcamp-sessiondoku-web-318x450Das angekündigte Flipchart-Template zur Dokumentation von Barcamp-Sessions findet ihr hier: sketchnotes.de/ressourcen/downloads/

#sketchnotes #rpten

A photo posted by Petra A. Bauer (@writingwoman) on

Beitrag bei bento mit dem Titel „So machst du dir richtig Notizen“ der im Anschluss an die Session entstanden ist.

Dokumentation der Session „#rpTENicons – Visuelle Wanderung durch 10 Jahre re:publica“

Anna Lena Schiller & Tanja „Frau Hölle“ Cappell

 

#rpTENicons – Visuelle Wanderung durch 10 Jahre re:publica from Frau Hölle

Veröffentlicht von

ralfappelt.de

Ich gehöre zu den Initiatoren von vizthink.de und zum Hamburger Orga-Team. Meine stärkste Verbindung zu Visual Thinking sind Sketchnotes und die Frage wie sich Visualisierung für Lehren und Lernen einsetzen lässt.

2 Kommentare Schreibe einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar


69 − = 62