So war’s: Vizthink Kölle #5 – Sketchnotes

Zum vizthink Meetup #5 trafen wir uns diesmal passend zum Thema Sketchnotes im Workvisual Institute in Köln. In den charmanten Räumen einer ehemaligen Anwaltskanzlei ging es auch gleich in medias res.

Die erfahrenen Sketchnoter in der Gruppe – speziell Dachma – hatten schon einmal ein paar Sketchnote-Beispiele gut sichtbar im Raum aufgehängt, so, dass jeder Teilnehmer sich gleich mit dem Thema vertraut machen konnte. Dachma ist neu bei uns im Team Vizthink Kölle und die Nachfolgerin von Birgit, einem unserer Gründungsmitglieder, der wir hier gerne ein riesiges Dankeschön für ihre engagierte Arbeit im Team aussprechen möchten.

Zu Beginn des Abends lernten wir von Graphicrecorder Holger direkt mal einen coolen Trick. Er stellte seinen Werdegang mit Hilfe einer Supersketchnote dar, bei der wir alle über die Präzision und Komposition staunten. Er verriet uns erst später, dass er das Ganze bereits vorher mit Bleistift vorgezeichnet hatte.

Im Anschluss kamen wir in Dreiergruppen zusammen und erzählten uns dann gegenseitig jeweils 5-minütige Geschichten aus unserem Leben und Alltag. (Natürlich ganz ohne Vorzeichnung, denn das machte es etwas schwerer) ;-). Dabei entstand gleich eine ganze Menge an Sketchnotes in den unterschiedlichsten Stilen, die im Anschluss von jedem vorgestellt und diskutiert wurden. Großer Dank gebührt hier besonders der Firma Tombow, die uns zwei Arten ihrer exzellenten Kalligraphie-Stifte kostenlos zur Verfügung gestellt hat und die wir bei dieser Übung direkt ausprobieren durften.

Im Anschluss entstand eine lebhafte Diskussion über verschiedene Aspekte und Techniken beim Sketchnoten. z. B. dazu, wie man vorgehen kann, um seinen Sketchnotes eine bestimmte Struktur zu geben, welche Ausrüstung man braucht und wie viele Stifte man dabeihaben sollte. Außerdem sprachen wir darüber wie man bei einem Sketchnote-Auftrag am besten vorgeht und welche Farben man wann und wie verwendet, wie man Sketchnoten am besten trainieren kann und was man sonst noch in der Praxis bedenken muss.

 
 

Bereitwillig gaben die Experten aus der Teilnehmerrunde sowie Dachma und Holger Auskunft und – weil es perfekt zum Thema passte – erstellten die beiden gleich einige Sketchnotes zum Thema und den genannten Punkten, die ihr hier bewundern könnt.

So fand ein überaus kurzweiliger und lehrreicher Abend seinen Abschluss, für den wir uns an dieser Stelle noch einmal herzlich bei allen Teilnehmern bedanken möchten. Wir freuen uns schon sehr auf das nächste Mal!

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

1 Kommentar Schreibe einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar


9 + 1 =