So war’s: Vizthink Franken #9 – Inspiration Walk

Inspiration Walk durch Würzburg

Inspiration Walk durch Würzburg

17. Oktober, der Herbst hat bereits Einzug gehalten. Bei unseren Treffen um 19:00 Uhr ist es bereits dunkel. Dennoch wollen wir uns aufmachen zu einem Inspiration Walk durch Würzburg.

Anja inspiriert uns mit „Niemann“

Anja inspiriert uns mit „Niemann“

Den Impuls gibt uns diesmal Anja Gstoettner. Sie stellt uns einige Arbeiten von Christoph Niemann in einer kurzen PowerPoint-Präsentation vor. Danach machen wir uns auch gleich auf den Weg. Erste Station: Die Alte Mainbrücke. Allerdings nicht, um den berühmten Brücken-Schoppen zu genießen, sondern um sich von der Atmosphäre dort anstecken zu lassen.

Und das lassen wir: Während für den einen der nahe stehende Baukran die Inspiration darstellt, ist es für den nächsten das Blinden-Modell der Brücke, für den anderen der Mann, der eine Stehlampe zu Fuß über die Brücke transportiert. Eine viertel Stunde. Dann zeigen wir uns gegenseitig unsere Werke. Nach diesem schönen Ort machen wir uns auf zur nächsten Station: Ein hässlicher Ort.

Andis Skizzen auf gelb

Andis Skizzen auf gelb

Dieser ist auch gar nicht weit entfernt: Die Rückseite des Polizeipräsidiums mit seinem Parkplatz. Erleuchtete Fenster, Tiefgarageneinfahrten, abgestellte Fahrräder inspirieren uns. Erstaunlich, was es auch an einem hässlichen Ort alles zu entdecken gibt. Nur Anja wird leicht nervös, als einige Autos haarscharf an mir vorbeifahren, während ich auf den Boden gekauert zeichne.

Die Zeit vergeht wie im Flug. Und vor allem für uns Würzburger ist es spannend zu erleben, was es so alles in der eigenen Stadt, die man ja eigentlich so gut kennt, zu entdecken gibt. Herzlichen Dank nochmal an Anja!

Peps am iPad

Peps am iPad

1 Kommentar Schreibe einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar


− 2 = 7