So war’s: Vizthink Franken #12 – Innovation visualisieren

Innovation visualisieren

Innovation visualisieren

Gerade erst haben wir in Nürnberg Innovation visualisiert. Jetzt trugen wir die Begeisterung nach Würzburg. Im Rahmen der 1. Wuerzburg Web Week waren wir mit unserem Meetup zu Gast im Coworking Würzburg. Herzlichen Dank nochmal für die Gastfreundschaft!

14 Interessierte fanden den Weg in die Veitshöchheimer Straße: Anfänger, Fortgeschrittene, Profis, Softwareentwickler, Design Thinker, Coaches. Und obwohl wir das gleiche Programm hatten wie in Nürnberg, war alles ganz anders. Und genauso gut.

Herbert konnte leider nicht dabei sein, also leitete Susanne durch unsere Aufwärmübung. Manchen fiel es am Anfang schwer loszulassen, „den Stift denken“ zu lassen und arbeiteten gegenständlich. Aber spätestens als sie zusammen auf einem Blatt agierten, war auch das passé. Spannend. Diesmal grenzte sich niemand auf seinem Blatt ab. Alle Teams breiteten sich gemeinsam über das ganze Blatt aus.

Den Stift denken lassen

Den Stift denken lassen

Danach gab es Druckbetankung. Wir hatten ja versprochen, dass niemand zeichnerische Fähigkeiten mitbringen muss. Also zeigten wir in einer Viertelstunde die klassischen vier Essentials People, Places, Processes und Communications. Aber keine Zeit auszuruhen: Ab in die Übung „Personae“. Manchen vertraut, manchen völlig neu. Aber alle zogen mit, interviewten fleißig ihr gegenüber und produzierten tolle Blätter. Klar, in die Tiefe ging das nicht. Aber ich denke, jeder konnte mal in dieses Tool hineinspüen.

Zu guter Letzt ging es in zwei Gruppen. Während Susanne mit ihrer Gruppe wieder „Stadt, Land, Innovation“ spielte, leitete ich meine Gruppe durch „How to make Toast“. Diesmal war die Bandbreite wieder riesig. Es kam oft der Klassiker: Tüte auf, Toast in den Toaster stecken, mit Butter bestreichen, etc. Aber wir hatten diesmal auch den kompletten Anbauprozess dabei. Und zwei Findige stellten das Ausbringen eines Toasts dar. Danach verwendeten sie die Methode, um in Kleingruppen einen Event zu planen.

Stadt, Land, Innovation

Stadt, Land, Innovation

Leider musste Susanne uns verlassen als die beiden Gruppen tauschten. Aber der Weg nach Neumarkt ist einfach weit. Ganz herzlichen Dank nochmal an Susanne, dass sie diesen weiten Weg auf sich genommen hat. Wir sind einfach ein super Team!

Tom sprang in die Bresche. Nachdem er in der ersten Gruppe „Stadt, Land, Innovation“ gespielt hatte, übernahm er einfach kurzerhand die Leitung für die zweite Gruppe. Auch dafür: Danke!

Die zwei Stunden waren auch gestern wieder so schnell vorbei. Wir hatten viel Spaß und einige blieben noch, um das ein oder andere gute Gespräch zu führen. Ich denke, wir haben einige Neue für unser Meetup begeistern können.

How to make Toast

How to make Toast

 

1 Kommentar Schreibe einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

8 + 1 =

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close