So war’s: Vizthink Berlin Meetup #14: Figuren in Bewegung


Durchs Eisentor und die Flügeltür und dann erstmal 5 Etagen hoch. So begann das 14. VizThink-Meetup in Berlin ganz passend, denn es ging um Bewegung. Figuren in #motion war das Thema, zu dem Aike und Charlotte quirlig, motiviert und zuweilen etwas komödiantisch ihr Wissen an die über 30 neugierigen Kritzelbegeisterten weitergaben.Aike und Charlotte zeichnen Comics: Oft in Bewegung und oft mit herrlichen Emotionen. So waren sie genau die richtigen, um die innere und äußere Bewegung eines Charakters darzustellen und den Teilnehmern des Meetups zahlreiche hilfreiche Tipps zu geben. Wir haben entworfen, gekritzelt, die Emotions-Matrix geübt und unsere Figürchen bequem rumliegend und aktiv in Bewegung gezeichnet. Von Yoga-Posen über fliegende Pummelfeen bis hin zu laufenden Rechtecken war alles mit dabei. Manch ein Charakter wurde sehr detailliert und ein anderer aus drei Strichen gezeichnet. Uns haben morphende Dreiecke auf Trab gehalten und wir fanden heraus, wie viele Köpfe unser Alter Ego denn eigentlich hoch ist.

In den Mitmachrunden konnten wir dann auch die von der auf VizThink-Berlin-Februar-2016_bFreelancer und Selbständige spezialisierte Versicherung Exali gesponserten Materialien wie z.B. Neulandmarker ausprobieren. So entstanden bemerkenswert vielfältige gezeichnete Gehversuche, aus der später eine stattliche Galerie an der Wand wurde.

VizThink-Berlin-Februar-2016_b_56Der Skyroom Berlin Mitte wurde uns übrigens dieses Mal von Franziska in ihrer Arbeitsstelle, dem Cardiovascular Research Centre in der Charité, zur Verfügung gestellt. Da der Ansturm der Teilnehmer doch größer war als die Zahl der Anmeldungen, wurde es ziemlich kuschelig im Saal. Und doch jeder hat irgendwo noch ein Plätzchen zum Zeichnen gefunden! Die Arbeitsmaterialien waren vielfältig und gingen von iPads über Skizzenbücher bis hin zu Büropapier. Alles ist möglich und jede Bewegung kann man irgendwie darstellen!

Alle Fotos vom Meetup findet ihr hier.

Danke noch mal an alle: die Gast- und Impulsgeber, Fotografen und Texter, Materialsponsoren und Teilnehmer. Wir freuen uns jetzt schon auf das nächste Meetup mit euch am 1. Mittwoch im April, dem 6.4.!

Bis zum nächsten Mal!!

Julia vom Farbcafe und das vizthink Team Berlin

Wiebke-Anka

Veröffentlicht von

www.wiebkekoch.de

So um 2010 herum habe ich in meiner Arbeit als Facilitator, Trainer und Coach das Medium Bilder entdeckt. Das Sprichwort "Ein Bild sagt mehr als 1000 Worte" hat sich nämlich das eine oder andere Mal als so essentiell erwiesen, dass ich beschloss, dem nachzugehen. Seitdem bilde ich mich regelmäßig weiter im Bereich Illustration, Graphic Recording und Visual Facilitation. Oft muss ich dabei über mich und meine alten Glaubenssätze hinauswachsen, denn trotz oder gerade wegen des Aufwachsens in einem sehr künstlerisch geprägten Umfeld war ich der festen Überzeugung malen könnte ich nicht, und würde es auch nie lernen. Doch die gute Nachricht ist: Visualisieren ist erlernbar und Übung macht den Meister. Und ich bin das beste Beispiel dafür! Seit 2013 werde ich immer häufiger genau dafür gebucht, bezahlt und sehr gewertschätzt für den Unterschied, den meine Visualisierungen machen. Visuelle Tools machen Lust auf mehr und sind eine wertvolle Möglichkeit, um schneller, leichter und mit mehr Spaß an den Kern unseres Anliegens zu kommen. Joy @Work!

1 Kommentar Schreibe einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

50 − 41 =

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close