So war`s: Vizthink Berlin #24 – Sketchnote Strategies

Der Bob Ross der Sketchnotes beim Vizthink Meetup Berlin

Zusammen mit Professor Clayton, der direkt vom Sketchnotecamp in Hamburg nach Berlin zum Special Berlin Meetup am 25. September kam, waren wir zu Gast im stylischen Forum Factory. Mit dem Leitsatz „The Joy of Drawing“ ala Bob Ross gab uns Professor Clayton Einblicke in seine „Sketchnote Strategies“.

Ein erstes Aha Erlebnis hatte ich bereits bei der Einführung der ersten Strategie „Empty Space“. Man zeichnet zunächst Formen, Linien, Wörter und lässt dabei Flächen für Nachtragungen frei. Das spätere Ergänzen von Informationen und Farbe, ruft das Gehörte zurück ins Gedächtnis. So macht Lernen und Erinnern Spaß!

Professor Claytons weitere Strategien sind:
– Macht ein Foto von Informationen, die ihr später nachtragen wollt!
– Erstellt euch eine Art Grundwortschatz für oft gebrauchte Symbole!
Filmt euren Sketchnoteprozess und überprüft, ob ihr euch verbessern könnt.
Mix it! Sketcht verschiedenes! In der Uni, im Meeting, einen Text, einen Talk, die eigene Woche… wie wärs auch mal mit dem Sketchen von Comedy!?
Post & Ask! Verbindet euch! Nutzt Social Media, postet eure Ergebnisse, fragt nach Feedback und Hilfe! Werdet Freunde 🙂
Kein Meister fällt vom Himmel. Überarbeitet eure Notes bis sie euren Zweck erfüllen.

Bepackt mit diesen cleveren Tipps ging’s dann an die Praxis und wir zeichneten und notierten und malten zum TED Talk „Better solar designs“. Ich, als Anfängerin habe versucht alles wie wild zu erfassen. So schnell konnten meine Ohren gar nicht hören wie ich zeichnen wollte. Im Sinne der Strategie Nr. 6 zeigten einige erfahrene TeilnehmerInnen ihre Ergebnisse und so wurde deutlich: Jeder hat weitere eigene Strategien und Stile… so hörten manche erst zu und zeichneten nach dem Talk, so bekamen Häuser Gesichter und Blumen konnten sprechen. Ein weiteres Mal machte es „Ahhh!“ in meinem Kopf und ich erkannte: Nicht alles möchte auf Papier gebracht werden, nur das was für einen selbst wichtig ist. In diesem Sinne bis zum nächsten Mal und: Happy Drawing!

Susanne Schleye, Teilnehmerin

 

 

 

 

 


Vielen Dank für die Zusammenfasssung, liebe Susanne 🙂
Mehr Bilder findet Ihr auf unserem Flickr-Album!

Liebe Grüße, und bis zum nächsten Mal – am 6. Dezember im Ahoy! Berlin!
Wiebke & Ben

1 Kommentar Schreibe einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar


1 + 2 =