Vizthink Leipzig/Halle Meetup #11 – Reise-Sketchnotes

Es wird sommerlich beim nächsten Vizthink-Meetup. Wir gehen mit Euch auf eine visuelle Entdeckungsreise. Wir befassen uns mit einer ganz besonderen Art der visuellen Dokumentation: Reise-Sketchnotes. Das sind visuelle Notizen, die Erlebnisse und Eindrücke aus dem Urlaub nacherzählen. Kennt Ihr das, wenn Ihr einen schönen Moment erlebt, aber gerade keine Kamera dabei habt oder sie gerade nicht nutzen wollt? Auch wenn es kein Foto von dieser Situation gibt, könnt Ihr den besonderen Moment trotzdem festhalten. Und dafür sind (visuelle) Reise-Notizen super geeignet. Du brauchst dafür nicht zeichnen können. Alles was dafür nötig ist, ist Lust auf die eigene Kreativität.

Weiterlesen

Vizthink Stuttgart Meetup #13 – Handlettering Heaven!

Auf dieses Thema haben Typo-Typen, Lettering-Liebhaber und Schnörkel-Schöngeister lange gewartet. Sehr laaaange.

Aber jetzt! Endlich wird bei einem Vizthink Stuttgart Meetup gelettert (sagt man das so?): Egal, unter professioneller Anleitung der wunderbaren Katja xxx toben wir uns dieses Mal jedenfalls großflächig mit speziellen Brush Pens in Sachen Schriftbild aus.

Erlaubt ist, was gefällt, denn das Ganze nennt sich Lettering und nicht Kalligraphie. Also bloß keine Berührungsängste haben, sondern einfach vorbeikommen und mit malen/schnörkeln/freuen!

Weiterlesen

So war’s – Vizthink Leipzig/Halle #10 – (Land)Karten für Flipchart

Seltsame Maschine. Ein großer gläserner Kessel rechts ca. 1,5 m hoch und 50 cm breit. Darin undefinierbare papierartiges Material, das ausgelegt ist und ein bisschen wie Altpapier aussieht. unten im Kessel ein offenes Metallrohr mit anderen kleineren Röhren drin. Der Kessel ist durch dicke Kabel mit einer alten Schaltergarnitur verbunden mit alten Knöpfe und Messanzeigen.

Neben unserem Raum steht eine seltsame Maschine, die danach aussieht, als könnte man damit die Welt erkunden oder durch die Zeit reisen. So falsch liege ich gar nicht. Die Maschine ist ein altes Absolutgravimeter. Diese messen den absoluten Wert der Schwerebeschleunigung.

Wir befinden uns im Bundesamt für Kartografie und Geodäsie Leipzig. Hier werden Karten maßstabgerecht und technisch genau gezeichnet.

Weiterlesen

So war’s – vizthink Berlin # 32 – Sketchnotes in der Schule

Anlässlich meines Buches »Sketchnotes in der Schule« dachten wir, dass es auch dringend mal Zeit wird, das Thema in ein Vizthink Meetup zu integrieren. Aber Hallo – das war es wirklich, wenn man sich die Anmeldezahlen anschaute. Unser Host war der Verlag Cornelsen, der uns mit einem Informationszentrum Unter den Linden den perfekten Ort für dieses Meetup zur Verfügung gestellt hat.

Weiterlesen

Vizthink Nord Meetup #9 – Edu & Schule

„Lernen und Kritzeln = ganz großes Kino!“

Wie läuft das eigentlich, wenn man Sketchnotes und visuelles Denken in der Schule und im Bildungsbereich einsetzen will? In welchen Situationen macht es Sinn und wo sind die Grenzen? Wir freuen uns, dass wir Ralf Appelt begrüßen dürfen, der uns einen Einblick „behind the scenes“ geben wird. Ralf ist Gründungsmitglied von vizthink.de und arbeitet als Wirtschafts-, Politik- und Sozialpädagogik-Lehrer an der Berufsschule und wird ein paar praktische Anwendungsbeispiele aus der Schule mitbringen. Anna Lena Schiller ist diesmal in einer Doppel-Rolle am Start – als vizthink Gastgeberin und Vortragende. Sie lässt uns über ihre kreative Schulter schauen: sie entwickelt gerade für Fobizz eine Online-Fortbildung für Lehrkräfte zum Thema ‚Visualisierung für die Lehre‘.

Und alle, die an diesem Abend dabei sind, haben die Chance eine feine Kleinigkeit zu gewinnen. Unsere vizthink Freundin Nadine Roßa aus Berlin, die gerade das Buch ‚Sketchnotes in der Schule‚ geschrieben hat, verlost einen ihrer Sketchnotes Quick-Start-Blöcke, mit dem man Sketchnotes einfach lernen kann.

Weiterlesen

Vizthink Dresden #1 Kick off

Graphic Recorder, Sketchnoter, Visual Facilitator und alle anderen, die das Wissen in selbst gezeichneten Bildern sprechen lassen (möchten) und dafür noch keinen fancy englischsprachigen Fachbegriff verwenden: Come together!

Worum geht es? Wir wollen uns mit ganz unterschiedlichen Menschen, die beruflich mit visuellem Denken zu tun haben, austauschen. Dabei steht die Freude am Zeichnen und an weiteren Methoden, die die Zusammenarbeit von Menschen erleichtern im Mittelpunkt. Zukünftig möchten wir uns mit Euch mehr oder weniger regelmäßig Meetups auf die Beine stellen, die sich dann spezielleren Themen widmen – und vielleicht gelingt es uns an diesem Abend, dass wir der Idee Flügel wachsen lassen. VizthinkMeetups haben sich in vielen Städten schon fest etabliert: Mehr Infos findet ihr unter www.vizthink.de.

Wann und Wo: 27.05.2019 19 Uhr Bautznerstr.22 HH Raum Obelix

Also, klemmt euch eigene Bilder, Werkzeuge, Stifte, Geräte unter dem Arm; für Getränke gegen ein kleines Entgelt ist gesorgt. Wir freuen uns auf euch!

Eure lokalen Organisatoren. Liane ( Himbeerspecht) und Tobias (ipunct)

So war’s: Vizthink Franken Meetup #16 – Lernsnacks

Es war ein spannendes Experiment. 18 Interessierte. Ein paar Handys. Eineinhalb Stunden Zeit. Ich war selbst skeptisch, ob es klappen wird. Andererseits habe ich beinahe grenzenloses Vertrauen in Herbert.

Wie kann man Lernen spannend gestalten?

Aber nun erst einmal von vorn. Als klar war, dass es auch dieses Jahr die Wuerzburg WebWeek geben wird, war auch klar, dass wir von Vizthink Franken wieder mitmischen würden. Und die Frage, was wir anbieten, etwas, das etwas mit visuellem Denken zu tun hat und mit digitalen Medien, war beantwortet, kaum, dass sie gestellt war: Kurze Lernvideos. Herbert beschäftigt sich seit einiger Zeit damit und auch ich bin gerade an dem Thema dran.

Wir wussten nicht, ob es klappen wird. Es hatten sich knapp 20 Personen unverbindlich angemeldet. Nur wenige davon kannten wir schon. Würden sie sich auf das Experiment einlassen? Wahrscheinlich. Sonst hätten sie sich wohl nicht angemeldet. Aber wird es möglich sein, in eineinhalb Stunden in das Thema einzuführen, eine Geschichte für ein Video zu entwickeln, den Film zu drehen und die verschiedenen Filme dann auch noch anzuschauen? Würde überhaupt die Technik mitspielen?

Weiterlesen

Vizthink Leipzig/Halle Meetup #10 in Leipzig – Visualisierung von (Land-)Karten für Flipchart

Landkarten stellen in der Sprache der Visualisierer Verortungen im Raum dar. Alle Fragen, die sich auf das Wo? Woher? Wohin? beziehen, können mittels Landkarten zeichnerisch dargestellt werden. Wir kennen dies klassisch aus Stadtplänen und Karten, früher in faltbarer Papierformen, heute eher in elektronischen Apps und Tools. Visuelle Landkarten lassen sich aber auch für Standortfragen in anderen Kontexten nutzen: Im Coaching eingesetzt visualisieren Landkarten Standorte, Möglichkeiten und Ziele: Wo stehe ich gerade? Wo will ich hin? 

Weiterlesen

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close