So war’s: Vizthink Meetup Berlin #17 – digitales Sketchnoting

Am 3. August 2016 fanden sich im Apple Flagship Store am Ku’damm die ca. 40 Gäste ein. Dieses Mal lud Apple in Kooperation mit vizthink Berlin zur Masterclass Digitales Sketchnoting.

VizThink-Berlin-17_4Digitales Zeichnen ist dank neuer digitaler Geräte und Applikationen immer leichter und die Möglichkeiten sind so groß wie die eigene Fantasie. Erfahrene Besucher als auch neugierige, an dieser Methode Interessierte nutzten die Gelegenheit einfach mal auf den von Apple zur Verfügung gestellten iPad Pro’s zu visualisieren.

Mit Hilfe einer Anleitung durch Benjamin Felis und Wiebke Koch wurden alle kurz in die Materie eingeführt und durften die für vizthink Stammgäste schon bekannten Aufgaben dieses Mal digital ausführen. So wurde auf dem Tablet notiert, gekritzelt und gezeichnet.

Handlungen, die auf Papier selbstverständlich sind, bedurften nun plötzlich einiger Eingewöhnung, „Wie radiert man eigentlich?“  und „Kann ich mein Objekt auch verschieben?“. So wurde im Plenum viel gefragt und ausprobiert. Die Ah‘s und Oh’s waren reichlich und die vor Begeisterung rumorende Gruppe war kaum zu stoppen.VizThink-Berlin-17_9

Anstelle von Flipcharts und Post-It Sammlungen an den Wänden wurden einzelne Notizen und Arbeitsanweisungen dieses Mal im iPad erstellt und dann auf einen grossen Bildschirm übertragen. Alles ganz schön anders, für viele von uns ungewohnt und definitiv ein anderer Workflow. Die Geräte sind mobil, aber die Notizen in ihnen mal schnell an die Wand posten bedarf doch einiger Übung. So wurde schnell klar, es wird noch Zeit und weitere Entwicklungen brauchen, bis digitales Sketchnoting das visualisieren mit Stift und Papier ersetzen kann (falls das überhaupt möglich ist). Wir sind jedenfalls gespannt und freuen uns auf die nächsten Schritte.

Danke an alle Mitwirkenden, vor allem an das unglaublich professionelle und umfangreiche Event & Technik Team im Apple Store, an Julia Faßhauer vom Farbcafé für die tollen Fotos, an Franziska Schwarz für das Schreiben dieses Blogposts und Nina Neef & Franziska für ihre digitalen Sketchnotes.

VizThink-Berlin-17_2Kompletter Fotostream vom 3. August: hier

Save the date: Nächster vizthink Meetup Berlin am 5. Oktober @wework im Sony Center/Potsdamer Platz

Vizthink Mitte Meetup #5 – Die Vizthink-Werkstatt

vizthinkmitte5Nach einer kleinen Pause geht es endlich weiter mit Vizthink Mitte. Diesmal haben wir uns gedacht, dreht sich alles um Alternativen zu klassischem Material (Flipchart, Metaplanwände, Graphicwall,…), denn manchmal soll vielleicht nicht nur das Wie innovativer sein, sondern auch das Wodrauf. Wir stellen Euch Materialien vor, auf denen wir schon visualisiert haben und vielleicht habt Ihr ja auch ein paar Ideen und bringt auch was mit. Ziel ist ein Ausprobierabend mit vielen Ideen für Papier-Austauschstoffe :). Also lasst Euch inspirieren und kommt einfach vorbei. Wir freuen uns schon.

Weiterlesen

Apple meets vizthink Berlin #17 – Super Summer Special „Digitales Sketchnoting“

de_berlin_vizthink_instagram_1080x1080Viele von uns nutzen auch immer öfter digitale Mittel, um visuelle Mitschriften zu verfassen, in Meetings miteinander zu brainstormen, oder neue Ideen auf den Punkt zu bringen. Und immer öfter wurden wir gefragt, ob wir nicht auch mal ein Meetup zum arbeiten mit dem Tablet machen könnten. Das traf sich nun ganz fantastisch mit der Anfrage vom Apple Store hier in Berlin, ob wir nicht ein Meetup unter dem Motto „Apple meets vizthink“ machen wollten. Also, hmm… Ein Meetup in den Räumen des Ku’damm Stores und mit Apple als Host, warum eigentlich nicht? 

Weiterlesen

So war’s Berlin vizthink Meetup #16: Lasst uns Schönschreiben!

Am 1. Juni fanden sich in den Räumen des VfJ Berlin e.V. interessierte Vizthinker zusammen um einfach mal schön zu schreiben.

VizThink-Berlin-16_29

Nach einem kurzen Warmup wie die bisherigen Beziehungen eines jeden zur Kalligraphie sind war schnell klar, dass alle von den schönen Lettern fasziniert waren und eigentlich nur das richtige Sprungbrett benötigten um ganz in die Materie einzutauchen. 

Nun dann: wir lernten zunächst Stifthaltung, Größeneinteilung und vor allem Linien ziehen. Denn wer schön schreiben will muss erstmal nach guter Grundschulmanier Strich für Strich üben. VizThink-Berlin-16_27

Weiterlesen

Vizthink Franken Meetup #2 – How to make Toast

Vizthink - 2Nach unserem Meetup #1 in Nürnberg ist jetzt Würzburg an der Reihe. Im Meetup #2 beschäftigen wir uns mit „How to make Toast“. Dies ist eigentlich eine Übung aus dem Design Thinking, mit der man aber sehr schön erforschen kann, wie man gemeinsam visuell brainstormen kann.

Ansonsten setzen wir den tollen Austausch und das gegenseitig inspirieren mit Stiften aus Nürnberg fort.

Weiterlesen

Vizthink Mitte Meetup Stand der Dinge

 

vizthink_mitte_logoIhr Lieben,

wir hatten ein wenig Pech in den letzten Wochen und uns ist mehrmals kurzfristig der Raum abgesagt worden. Daher gab es nun eine kleine Pause. Aber es geht weiter, keine Frage und Tanja, Marcus und ich haben uns auch schon was Schönes für das nächste Meetup überlegt. Wir werden eine Vizthink Werkstatt machen und zusammen alle möglichen Materialien ausprobieren, auf denen man auch visualisieren kann, wenn Papier nicht geht oder nicht sein soll. Der Termin wird erst nach den Sommerferien sein und wir werden Euch rechtzeitig bescheid geben.

Wir freuen uns auf Euch.

Liebe Grüße und einen wunderbaren inspirierenden Sommer

Tanja W.

So war’s: Vizthink Hamburg Meetup #18 Mensch-Maschine-Schnittstelle

meetupno18-18Mit ca. 25 Teilnehmern haben wir uns am vergangenen Monatag mit der Frage beschäftigt wie der Entstehungsweg digitaler Interfaces aussehen kann und welche Rolle Visualisierung dabei spielen kann.
Gestartet haben wir mit einer Aufwärmübung, bei der in Zweierteams Wirefames für ein alternatives Layout dieser Seite gescribbelt werden sollte.
Im Anschluss wurden einige der Ergebnisse päsentiert. Weiterlesen

Vizthink Hamburg Meetup #18 Mensch-Maschine-Schnittstelle

Vizthink_HH_Flyer18Tagtäglich benutzen wir sie, die digitalen Schnittstellen mehr oder weniger Schlauer IT-Infrastrukturen. Damit wenigstens diese Interfaces gut zu benutzen sind stellen die meisten Unternehmen extra Menschen ein die sich dieser Herausforderung stellen. Mit Begriffen wie UX (User Experience), Informationsarchitektur, Usability, UI (User Interface) hat man es dann zu tun, wenn man sich damit beschäftigt an welcher Stelle sich Mensch und Maschine küssen.
Weiterlesen